| |     srpski | english  
Titelseite
Tourismus Organisation Serbiens
SIEPA

 

   
 
Kontakt

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 8.00 – 16.00 Uhr

Konsularische Abteilung (Parteienverkehr):

Montag – Freitag: 8.30 – 13.00 Uhr

 

                                                                      Antworten auf häufig gestellte Fragen

Für weitere Informationen können Sie uns auch telefonisch unter +49211 / 23955 0274 an jedem Werktag von 15 bis 16 Uhr kontaktieren

 

Adresse

Klosterstrasse 79

D-40211 Düsseldorf

DEUTSCHLAND

Telefon: +49211 / 239-55-00

Fax: +49211 / 679-86-36

E-mail:  info@gksrbijedis.de

Website:  http://www.duesseldorf.mfa.gov.rs

TERMINVEREINBARUNG

 

 


 
WICHTIGER HINWEIS - OSTERN UND TAG DER ARBEIT

27.04.2021

Anlässlich der Feiertage bleibt das Generalkonsulat der Republik Serbien am Freitag, den 30.April, am Montag, den 03. Mai und am Dienstag, den 04. Mai 2021 für den Publikumsverkehr  geschlossen.
Ausnahme:  Am Dienstag, den  04. Mai 2021 wird das Generalkonsulat NUR für Bürger geöffnet, die die Termine schon vereinbart haben.


WICHTIGER HINWEIS FÜR ALLE PERSONEN, DIE AB HEUTE, 31.12.2020, AUS SERBIEN NACH DEUTSCHLAND REISEN

31.12.2020.

Ab dem 31. Dezember 2020 sind alle Personen, die auf dem Luft-oder Landweg eine Reise aus der Republik Serbien nach Deutschland planen, verpflichtet, sich 48 Stunden vor der Abreise auf das SARS-Covid-19 –Virus testen zu lassen.

Ein negatives Testergebnis ist beim Verlassen der Republik Serbien erforderlich.

Ein PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest, der in den Referenzlabors der Republik Serbien durchgeführt wurde, wird akzeptiert.

Die Kosten für den Test trägt der Reisende.

Die Testpflicht gilt bis auf Weiteres.


 
 
Selaković gratulierte Josep Borrell zum Europatag

08.05.2021.

Der Außenminister der Republik Serbien, Nikola Selaković, hat dem Hohen Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, zum 9. Mai gratuliert, wobei er die Hoffnung äußerte, dass die Vereinigung von Verschiedenheiten in Frieden und Solidarität auch weiter als leitender Gedanke der EU gelten werde.

 „Ich bin fest davon überzeugt, dass die Republik Serbien mit ihrer Friedenspolitik und einer guten Zusammenarbeit mit ihren Nachbarstaaten dazu beitragen kann, dass die Europäische Union zu einem noch besseren Ort für das Leben wird, und hoffe, dass man unsere Erfolge auf dem Weg in die europäische Völkerfamilie entsprechend belohnen wird“, sagte Minister Selaković in seiner Gratulation und fügte hinzu, dass die europäische Perspektive einen starken Impuls unserem Land für umfassende politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Reformen mit dem Ziel einer vollwertigen Mitgliedschaft in der EU in absehbarer Zeit gebe. 

 Der Leiter der serbischen Diplomatie hat betont, dass Serbien hinsichtlich seiner Gesichte, Kultur und Werte in den Kreis der Länder gehört, die unter der Fahne der Europäischen Union vereint sind. Er hat seine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass unser Land und unsere Nachbarn auf dem Westlichen Balkan in naher Zukunft die Möglichkeit hätten, Teil des ohne Zweifel erfolgreichsten friedlichen, demokratischen und wirtschaftlichen Projekts in der Geschichte unseres gemeinsamen Kontinents zu werden.

 Selaković hat auch bei dieser Gelegenheit im Namen von Serbien der EU für die geleistete Hilfe im Kampf gegen die ansteckende Krankheit COVID-19 gedankt und gesagt, dass unser Land die Solidarität und Unterstützung in der schweren Zeit der Pandemiebekämpfung hochschätze sowie dass er hoffe, dass wir in der folgenden Zeit durch gemeinsame Kräfte zur Überwindung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie beitragen würden.


Eröffnung des neuen Gebäudes der Deutschen Botschaft Belgrad

Am 23. April 2021

 

Der deutsche Bundesaußenminister Heiko Maas hat heute das neue Gebäude der Deutschen Botschaft Belgrad feierlich eröffnet.

Neben Minister Maas haben Außenminister Nikola Selaković, der Vorsitzende der Volksversammlung, Ivica Dačić, und der deutsche Botschafter in Serbien Thomas Schieb das Band symbolisch geschnitten.  

Dabei sagte Maas, dass die neue Botschaft ein modernes Gebäude und ein Symbol der Beziehungen zwischen beiden Ländern sei, und erinnerte daran, dass Deutschland der größte bilaterale und Handelspartner von Serbien sei. Die deutschen Unternehmen hätten viel Geld in Serbien investiert und die Entwicklungszusammenarbeit in Serbien habe sich intensiviert, wobei zwei Milliarden Euro investiert worden seien.

„Dieses schöne Gebäude lässt sich am besten mit dem Wort Mitte beschreiben. Es befindet sich in der Mitte von Belgrad, in der Nähe eines dynamischen Zentrums und des politischen Herzen des Landes“, sagte Maas in seiner Rede.       


Selaković: Deutschland einer der wichtigsten wirtschaftlichen Partner Serbiens

Am 23. April 2021

 

Der Außenminister der Republik Serbien, Nikola Selaković, hat sich heute mit dem Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, Heiko Maas, getroffen.

Außenminister Selaković sagte, dass Deutschland einer der wichtigsten wirtschaftlichen Partner Serbiens und einer der wichtigsten Investoren in die serbische Wirtschaft sei sowie dass unsere Seite die weitere Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit wünsche.

Nach seinen Worten gelte Serbien immer mehr als eines der populärsten Weltländer für Investitionen und die deutsche Unterstützung sei in diesem Sinne sehr nützlich für uns im Bereich der dualen Ausbildung.

Beim Treffen war ein Thema das kommende Außenministertreffen im Rahmen des Berliner Prozesses am 8. Juni, und die Gesprächspartner zeigten ihr Interesse an vielen konkreten Projekten und Aktivitäten bei dieser Initiative.

Die Minister haben die Hoffnung ausgedrückt, dass in der kommenden Zeit ein Abkommen im Kulturbereich zwischen beiden Staaten abgeschlossen werde.

Minister Maas sagte, dass sein erster offizieller Besuch in Serbien zum Anlass der Eröffnung des neuen Gebäudes der Deutschen Botschaft Belgrad ihn freue.

 

Außenministerium
Tagesnachrichten 
Mitteilungen 
Fotogalerie 


Nationalversammlung

Der Präsident der Republik Serbien

Die Regierung der Republik Serbien

Ministerium für auswärtige Angelegenheiten / Außenministerium